Sie befinden sich hier: Startseite Aktuelles Medieninformation

Aktuelles

Landrat Michael Makiolla überreicht Bewilligungsbescheide über 5 Millionen Euro

80 neue GWG-Wohnungen fördert das Land Nordrhein-Westfalen in Schwerte

Bereits im vergangenen Jahr konnte die GWG die Förderung für den Neubau von 44 Wohnungen als Ersatz für die nun bereits abgerissen Häuser Schützenstr. 24 und 26 entgegennehmen. Mit weiteren 40 Wohnungen kann dann das Neue Quartier Schützenstraße komplettiert werden. Das noch bestehende Gebäude Nr. 28 mit 35 Wohnungen aus dem Jahr 1961 wird ebenfalls abgerissen. Ein weiterer Neubau wird in der Paulinenstraße, ebenfalls mit 40 Wohnungen, entstehen.

„Die Nachfrage nach barrierefreiem Wohnraum ist sehr groß, daher sind wir froh, mit nochmals 80 Wohnungen unseren Bestand erweitern zu können“ erläutert GWG Vorstand Jürgen Tekhaus die Investitionsentscheidung. Alle Wohnungen an beiden Standorten werden über Aufzüge barrierefrei erreichbar sein. Die Ausstattung ist auf hohem Niveau. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 58 m² und 82 m². Es wird einen ausgewogenen Wohnungsmix von 2-, 3- und 4-Zimmerwohnungen geben, so dass nicht nur die älteren GWG Mitglieder dort ein neues Zuhause finden werden.

Die Gesamtkosten beider Baumaßnahmen werden mit knapp 9,0 Millionen Euro veranschlagt. 1,8 Millionen Euro steuert die GWG zur Finanzierung aus eigenen Mitteln bei. Durch die öffentliche Förderung und den hohen Eigenkapitalanteil gelingt es - trotz des geplanten hohen Standards des Projektes - die Miete und die Nebenkosten weit unter das ortsübliche Mietniveau abzusenken. Die Anfangsmiete beträgt 4,30 €/m² Wohnfläche im Monat. Bei einer 2 ½-Zimmerwohnung mit 67 m² Wohnfläche beträgt die Kaltmiete lediglich 288,10 Euro.

Jürgen Tekhaus ist zuversichtlich: „Wir haben uns für das Jahr 2006 wieder eine Menge vorgenommen. Auf unserer Baustelle am Schützenhof herrscht Hochbetrieb. Wenn alles weiterhin planmäßig läuft, werden wir noch in diesem Jahr mit den Bauten beginnen können.“ Zurzeit werden die Mieter des Altgebäudes Schützenstr. 28 mit Ersatzwohnraum GWG-Bestand versorgt. Nach dem Abriss rechnet die GWG mit einem Baubeginn zum Jahresende. Bereits im Sommer werden aber die Bagger und Kräne in der Paulinenstraße stehen.

 

GWG-Notrufnummer:

01525 7955500

Was ist ein Notfall?

GWG Schwerte - Notrufnummer:

01525 7955500

Was ist ein Notfall?
  

Teilen Sie Ihre Wohnungswünsche mit. Je detaillierter, desto besser können wir unser Angebot auf Sie zuschneiden.

Hier geht's zum Online-Formular

GWG Schwerte
Rathausstraße 24a
58239 Schwerte

Tel. 0 23 04 / 2 40 32 - 0
Fax 0 23 04 / 2 40 32 - 32
E-Mail: Hier zur Kontaktaufnahme klicken

Wir möchten Sie gut beraten. Vereinbaren Sie einen Termin (Hier zur Kontaktaufnahme klicken ) oder besuchen Sie uns zu den Servicezeiten.

Hier geht es zu den Servicezeiten.

Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Direkt zur Telefon- und E-Mail-Übersicht

Sie haben Mängel in Ihrer Wohnung oder andere Beanstandungen?

Füllen Sie bitte das Formular aus, wir werden umgehend für Abhilfe sorgen.

Haben Sie Anregungen, sind Sie zufrieden oder unzufrieden.

Sagen Sie uns hier Ihre Meinung!