Sie befinden sich hier: Startseite Aktuelles Mitgliederversammlung 2019

Aktuelles

GWG-Mitglieder bestätigten erfolgreiches Jahresergebnis 2018

88 Wohnungen im Bau: Schwerter Wohnungsmarkt weiter angespannt

Warm war es am Abend in der Rohrmeisterei, als die GWG-Mitglieder zusammenkamen, um über das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 zu befinden und sich über die anstehenden Aufgaben für die kommenden Jahre zu informieren.

Vorstandsmitglied Ralf Grobe konnte dann auch in seinem Lagebericht nur Positives berichten. Mit einem Jahresüberschuss von knapp 2 Millionen Euro wurde das Eigenkapital weiter gestärkt, der Anteil am Gesamtvermögen liegt jetzt bei 53,6 %. Grobe machte deutlich, dass gerade im Hinblick auf die laufenden und zukünftigen Baumaßnahmen, dem Ergebnis eine große Bedeutung zukomme. Derzeit sind 88 Wohnungen im Bau, weitere 25 bis 30 öffentlich geförderte Wohnungen sind im Bereich Lohbachstraße und Hermannstraße in der Planung. „Als Genossenschaft investieren wir die erwirtschafteten Erträge damit wieder zum Wohle der Mitglieder. Hier schöpfen keine anonymen Privatinvestoren Gewinne ab“, so Ralf Grobe. Insgesamt 22 Millionen Euro investiert die Schwerter Genossenschaft in die beiden aktuellen Baumaßnahmen Klimaschutzsiedlung Lohbachstraße und Kleine Märkische Straße. Davon sind 82 % darlehensfinanziert, der Rest wird mit eigenen Mitteln gestemmt. „Möglich ist dies eigentlich nur durch die historisch niedrigen Bauzinsen, denn die Baupreise sind in den letzten Monaten drastisch angestiegen“, erläutert Ralf Grobe.

Mehr Geld für Quartiers- und Gebäudeerhaltung

Aber auch für die Gebäude- und Quartierserhaltung und -aufwertung wurde im Geschäftsjahr 2018 mehr investiert. Die Instandhaltungskosten sind im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 74 % auf knapp 1,2 Millionen Euro gestiegen. Fassadenreinigungen, neue Heizungsanlagen, Aufzugserneuerungen sowie die Bestückung von zwei Spielplätzen mit neuen, attraktiven Spielgeräten waren nur einige Maßnahmen, die im letzten Jahr umgesetzt wurden. Auch für die nächsten Jahre prognostiziert die Genossenschaft Instandhaltungsausgaben in ähnlicher Höhe.

Mit Blick auf den Schwerter Wohnungsmarkt stellt Ralf Grobe fest, dass die Lage weiter angespannt ist: Schwerte braucht Wohnraum, barrierefreien Wohnraum, aber vor allem öffentlich geförderten Wohnraum. Denn diese Zahl sinkt in den nächsten 10 bis 12 Jahren auf nur noch 500 Wohnungen. So hatte die GWG noch immer fast 900 Mietinteressenten in Ihrer Datei. „Bei nur 119 Wohnungskündigungen können wir diese Nachfrage nicht bedienen“, erklärte Vorstandsmitglied Grobe in seinem Bericht, daher sei der Wohnungsbau so wichtig für Schwerte.

Allein 500 Exposees wurden an Interessentinnen und Interessenten für den Neubau Lohbachstraße versandt. „Letztlich waren es immer noch circa 250 Interessenten, die unbedingt eine Wohnung anmieten wollten, so dass wir leider 200 Bewerberinnen und Bewerbern eine Absage erteilen mussten.“

Neu im Aufsichtsrat: Dr. Michael Schult

Der Bericht und die Perspektiven stießen dann auch auf große Zustimmung bei den GWG-Mitgliedern. Einstimmig votierten sie für die Genehmigung des Jahresabschlusses 2018. Ebenso einstimmig votierten die Mitglieder auch für die Wahl der vorgeschlagenen Kandidaten für den Aufsichtsrat. Wiedergewählt wurden Burkhard Floegel, Rainer Martin-Bullmann und Ludger Wilde. Alle drei sind bereits seit vielen Jahren engagierte und kompetente Mitglieder des Aufsichtsrates. Neu in den Aufsichtsrat wählten die Mitglieder Dr. Michael Schult. Als versierter Bauingenieur mit Spezialgebiet Raumplanung, Umwelt und Natur ergänzt er das Gremium fachlich in bester Weise.

GWG-Satzung an zukünftige Erfordernisse angepasst

Zudem befanden die Mitglieder ebenfalls einmütig über die Satzungsänderung der Genossenschaft. Vorstandsmitglied Jürgen Tekhaus erläuterte ausführlich die Gründe für dieses Erfordernis. So wurde die letzte Änderung vor 11 Jahren vorgenommen. Mit der jetzigen Anpassung, so Jürgen Tekhaus, werden Regelungen klarer gefasst, konkretisiert und ergänzt. „Insbesondere die gestiegenen Anforderungen an den Lagebericht ab dem kommenden Jahr erfordern eine Anpassung unserer Satzung an die veränderten Verhältnisse“, erläutert Tekhaus.

Geehrt wurden in diesem Jahr wieder die Genossenschaftsmitglieder, die auf eine 50jährige Mitgliedschaft zurückblicken konnten. Mit einem Präsentkorb bedankte sich der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Rudolf Pohl für die langjährige Verbundenheit zur Genossenschaft.

Mietwohnungen

Schicke Galeriewohnung

Schicke Galeriewohnung

Kaltmiete:

1.200,00 €

Wohnfläche:

153,87 m²

Zimmeranzahl:

5,00

GWG-Notrufnummer:

01525 79555-00

Was ist ein Notfall?
  

Immobilienkauffrau oder -kaufmann ist ein toller Beruf mit Zukunft.

Hier klicken für mehr Infos

Teilen Sie Ihre Wohnungswünsche mit. Je detaillierter, desto besser können wir unser Angebot auf Sie zuschneiden.

Hier geht's zum Online-Formular

GWG Schwerte
Rathausstraße 24a
58239 Schwerte

Tel. 0 23 04 / 2 40 32 - 0
Fax 0 23 04 / 2 40 32 - 32
E-Mail: Hier zur Kontaktaufnahme klicken

Wir möchten Sie gut beraten. Vereinbaren Sie einen Termin (Hier zur Kontaktaufnahme klicken ) oder besuchen Sie uns zu den Servicezeiten.

Hier geht es zu den Servicezeiten.

Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Direkt zur Telefon- und E-Mail-Übersicht

Sie haben Mängel in Ihrer Wohnung oder andere Beanstandungen?

Füllen Sie bitte das Formular aus, wir werden umgehend für Abhilfe sorgen.

Haben Sie Anregungen, sind Sie zufrieden oder unzufrieden.

Sagen Sie uns hier Ihre Meinung!