Sie befinden sich hier: Startseite Aktuelles Medieninformation

Aktuelles

Besuch aus dem NRW-Umweltministerium

Freitag, der 13. – abergläubische Menschen genießen dieses Datum mit Vorsicht. Nicht so die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Schwerte eG (GWG). Hier gab es Grund zur Freude, denn für den 13. Juli hatte sich hoher Besuch aus dem nordrhein-westfälischen Umweltministerium angesagt. Dr. Hartmut Murschall, stellvertretender Referatsleiter für Klimagerechtes Bauen und Wohnen, und Dipl.-Ing. Andreas Gries von der Energieagentur NRW, kamen zur Besichtigung der GWG-Solarsiedlungen in der Schützen- und Märkischen Straße.

„Für uns ist wichtig zu wissen, wie sich die Solarsiedlungen entwickelt haben, die wir in der Vergangenheit gefördert haben“, erläutert Dr. Murschall und ist begeistert von dem Ergebnis. Bei der Besichtigung der beiden Wohngebiete konnten die GWG-Vorstände Ralf Grobe und Jürgen Tekhaus dann auch bestätigen, dass die Prognosen hinsichtlich der Energieeinsparung durch die Nutzung regenerativer Energien voll eingetroffen sind. Etwa 400 Tonnen CO2 werden in den beiden Wohngebieten durch den Einsatz von Biomasse und Sonnenenergie jährlich eingespart. Die Heizungs- und Warmwasserkosten sind dank der innovativen Technik nach wie vor auf sehr niedrigem Niveau, sehr zur Freude der GWG-Mieter.

Wesentlich beeindruckt zeigten sich die beiden Besucher bei ihrem Rundgang aber auch von dem Gesamtbild der Wohnanlagen.Die wunderbar blühenden Außenanlagen mit den großen, gepflegten Mietergärten und den Spielplätzen für die Kinder sorgen für eine hohe Wohnqualität. Für GWG-Vorstand Ralf Grobe ein Muss bei der Planung von Neubau- und Modernisierungsmaßnahmen: „Wohnen und sich wohlfühlen, das gehört für uns zusammen. Es reicht nicht, nur auf gute Technik zu setzen, das Ambiente muss auch stimmen“, erläutert er die ganzheitliche Herangehensweise der Genossenschaft.

 

So wurde dann auch gleich verabredet, bei weiteren Modernisierungsmaßnahmen wieder zu kooperieren. „Auf Grund der sehr guten und erfolgreichen Zusammenarbeit in der Vergangenheit und dem heute besichtigtem Ergebnis, kann ich das nur befürworten“, so Dr. Hartmut Muschall. „Von solchen Projekten muss es mehr in Nordrhein-Westfalen geben, um die Ziele der Energiewende zu erreichen“, war dann auch sein Fazit.

Mietwohnungen

Familienfreundliches Wohngebiet im Dortmunder Süden

Familienfreundliches Wohngebiet im Dortmunder Süden

Kaltmiete:

461,56 €

Wohnfläche:

79,58 m²

Zimmeranzahl:

3,00

GWG-Notrufnummer:

01525 79555-00

Was ist ein Notfall?

GWG-Notrufnummer:

01525 79555-00

Was ist ein Notfall?
  

Teilen Sie Ihre Wohnungswünsche mit. Je detaillierter, desto besser können wir unser Angebot auf Sie zuschneiden.

Hier geht's zum Online-Formular

GWG Schwerte
Rathausstraße 24a
58239 Schwerte

Tel. 0 23 04 / 2 40 32 - 0
Fax 0 23 04 / 2 40 32 - 32
E-Mail: info@gwg-schwerte.de

Seit dem 02.01.2018 haben sich unsere Sprechzeiten geändert:

Hier geht es zu den geänderten Sprechzeiten.

Hier finden Sie die Kontaktdaten zu unseren Mitarbeitern.

Direkt zur Telefon- und E-Mail-Übersicht

Sie haben Mängel in Ihrer Wohnung oder andere Beanstandungen?

Füllen Sie bitte das Formular aus, wir werden umgehend für Abhilfe sorgen.

Haben Sie Anregungen, sind Sie zufrieden oder unzufrieden.

Sagen Sie uns hier Ihre Meinung!

Grundgedanke unserer Genossenschaft ist die Selbsthilfe. Genaueres wird durch unsere Satzung definiert.

Unser Satzung liegt im PDF-Format hier zum Download bereit.