Sie befinden sich hier: Startseite Aktuelles Medieninformation

Aktuelles

Abriss schafft Platz für 60 neue Wohnungen

Der Abrissbagger rückte heute an, um die ersten Häuser im Wohngebiet Am Lenningskamp abzubrechen. Wie bereits berichtet, ist die Standfestigkeit der Bauten aus den 60er-Jahre eingeschränkt. Diese bittere Erkenntnis  vor über einem Jahr war Anlass für die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft (GWG), die zunächst geplante Aufstockung und Modernisierung der Wohnanlage zu verwerfen und stattdessen moderne Neubauwohnungen zu planen.

Die Abrissarbeiten werden über einen Zeitraum von mehreren Wochen erfolgen. Im 1. Teilabschnitt werden die Häuser Am Lenningskamp 8 und 10 dem Erdboden gleich gemacht. Danach folgen Am Lenningskamp 6,6a,12,14 und zum Schluss, etwa Monat Juli, Holzener Weg 28, 30. Insgesamt betroffen sind 55 Wohnungen in 8 Gebäuden. Der GWG ist es in den letzten Monaten gelungen, die restlichen Bewohner mit Ersatzwohnraum zu versorgen. Zum großen Teil befindet sich dieser in unmittelbarer Nachbarschaft. Die Umzugskosten und die Herrichtung der Ersatzwohnungen wurden von der GWG übernommen.

An gleicher Stelle entstehen 60 Mietwohnungen, gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen. Die Gesamtkosten werden rund 9,0 Millionen Euro betragen. 4,1 Millionen Euro stellt das Land als Darlehen zur Verfügung. Die restlichen 4,9 Mill. € erbringt die Genossenschaft in Form von Eigenkapital aus ihrem Vermögen. In der Neubebauung des Quartiers sieht die GWG die große Chance, das über Jahre verfolgte und bewährte Konzept des zukunftsweisenden und ökologischen Bauens umzusetzen und weiter zu entwickeln. Die Gebäude und Wohnungen werden ganz besonders den generationsübergreifenden Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner gerecht. Neben großzügig gestalteten 3 ½- und 4 ½-Zimmerwohnungen für junge Familien mit Kindern, finden auch Singlehaushalte und Senioren hier ihr neues Zuhause. Die alten- und behindertengerechten 18 Wohnungen (betreutes Wohnen) werden allesamt barrierefrei ausgeführt. Die Beheizung und Warmwasserversorgung erfolg über ein modernes und umweltfreundliches Nahwärmesystem. Großzügig geplante Freiflächen und Mietergärten schaffen einen ökologisch hochwertigen Ausgleich für den Eingriff in den Naturhaushalt. Genutzt wird das auf den Dachflächen auftreffende Regenwasser zur Toilettenspülung. Sinnvoll gelöst wird des weiteren das übliche Parkproblem, indem ein Großteil der zukünftigen Autos der Bewohner unter die Erde verbannt wird. 3 Tiefgaragen mit 60 Stellplätzen sorgen dafür, dass ökologisch hochwertige Flächen erhalten und nicht durch oberirdische Stellplätze vernichtet werden.

Die anspruchsvolle Architektur – Planverfasser ist Prof. Pesch aus Herdecke, der auch die preisgekrönte Siedlung Am Zimmermanns Wäldchen für die GWG entwickelt hat – mit Wohnhöfen, Eckgebäuden und Maisonettewohnungen gewährleistet durch seine vom Straßenverkehr abgewandten Grünzonen ein gefahrloses Spielen, gerade auch für Kleinkinder. Entstehen wird eine architektonische Einheit mit den im letzten Jahr bereits fertig gestellten 28 Mietwohnungen Hermann-Löns-Weg 6 – 10, die unmittelbar angrenzen.

Bei der Beauftragung des Abbruchunternehmens hat die GWG besonderen Wert auf die Wiederverwertung der Materialien gelegt. Der vorab erfolgte Ausbau nutzbarer Einrichtungsteile eröffnet nun die Möglichkeit, durch den Einsatz einer mobilen Brechanlage Steine und Beton von Mauern und Decken zu zerkleinern und sie als Recyclingmaterial dem Rohstoffkreislauf wieder zuzuführen – beispielsweise als Befestigungsmaterial im Straßen- und Wegebau. 

Schwerte, 14.05.2002 / Jürgen Tekhaus

GWG-Notrufnummer:

01525 7955500

Was ist ein Notfall?

GWG Schwerte - Notrufnummer:

01525 7955500

Was ist ein Notfall?
  

Teilen Sie Ihre Wohnungswünsche mit. Je detaillierter, desto besser können wir unser Angebot auf Sie zuschneiden.

Hier geht's zum Online-Formular

GWG Schwerte
Rathausstraße 24a
58239 Schwerte

Tel. 0 23 04 / 2 40 32 - 0
Fax 0 23 04 / 2 40 32 - 32
E-Mail: Hier zur Kontaktaufnahme klicken

Wir möchten Sie gut beraten. Vereinbaren Sie einen Termin (Hier zur Kontaktaufnahme klicken ) oder besuchen Sie uns zu den Servicezeiten.

Hier geht es zu den Servicezeiten.

Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Direkt zur Telefon- und E-Mail-Übersicht

Sie haben Mängel in Ihrer Wohnung oder andere Beanstandungen?

Füllen Sie bitte das Formular aus, wir werden umgehend für Abhilfe sorgen.

Haben Sie Anregungen, sind Sie zufrieden oder unzufrieden.

Sagen Sie uns hier Ihre Meinung!