Satzung GWG eG

29 (3) Bei der Verteilung des Genossenschaftsvermögens erhalten die Mit- glieder nicht mehr als ihr Geschäftsguthaben. Verbleibt bei der Ab- wicklung ein Restvermögen, so ist es nach Beschluss der Mitglieder- versammlung für gemeinnützige Zwecke im Rahmen der sozialen Wohnraumversorgung zu verwenden. Diese Satzung ist durch die Mitgliederversammlung vom 09.09.2008 beschlos- sen worden. Diese Satzung ist am 17.10.2008 eingetragen worden.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=